Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Willkommen im Mentorat Trier

Liebe Studierende der katholischen Theologie,

 

zu Beginn des Wintersemesters 2019/2020 grüßen wir Sie herzlich.

Mit diesem Semesterprogramm bieten wir Ihnen wieder eine Vielfalt an Möglichkeiten an, damit Sie Ihr Studiensemester mit ausgewählten Veranstaltungen unserer Studienbegleitung gestalten können.

Auch dank des Engagements der studentischen Gremien und einzelnen Initiativen ist dies möglich.

Wir hoffen durch die frühzeitige Abstimmung all dieser Termine Überschneidungen möglichst vermeiden zu können.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!

 

Alles Gute und Gottes Segen für dieses Semester wünscht Ihnen

Ihr Mentor
Peter Moosmann

Demnächst

Wort-Gottes-Feier zum Gedenken an die Reichspogromnacht

Vor 81 Jahren brannten in Deutschland die Synagogen. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurde die jüdische Bevölkerung in Deutschland und Österreich Opfer von Gewalttaten durch die Nationalsozialisten. 400 Juden wurden in dieser Nacht ermordet; zahlreiche Synagogen, Geschäfte und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Die Pogromnacht stellt eine Zäsur dar; sie markiert den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden, wie sie seit 1933 geschah, zur systematischen Verfolgung bis zur Shoa.

Im Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht laden das Mentorat für Studierende der katholischen Theologie / Religionslehre und die Katholische Hochschulgemeinde Trier im Rahmen der Theologengottesdienste zu einem Gedenkgottesdienst ein. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Regionalkantor Volker Krebs.

Zeit: Mittwoch, 13. November 2019

um: 18:30 Uhr

Ort: Jesuitenkirche, Trier

Aus dem Mentorat.....

Upcycling

Ziel dieser Unternehmung war die Sensibilität für unsere Umwelt zu schärfen und unsere begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen in den Blick zu nehmen. Dass dahinter auch ein christlicher Gedanke steckt, lässt sich aus der Genesis entnehmen. Dort hat Gott uns den Auftrag gegeben, die Erde zu hüten und zu pflegen. Diese Verantwortung trägt sowohl jeder Einzelne sowie die Menschheit insgesamt.

Hergestellt wurden an diesem Abend wiederverwendbare Tragetaschen und T-Shirts und Windlichter aus Weinflaschen.

Ralph Weber

Geistliche Zeit im Kloster Hermeskeil

Drei Tage im März 2019 gingen wir im Franziskanerinnenkloster Hermeskeil der Frage nach: Welche Quellen gibt es in meinem Leben? Auf was baue ich? Wir suchten biographische und biblische Bezüge und fragten uns, wer Christus für uns ist bzw. wer wir für ihn sind. In Austauschrunden beschäftigten wir uns damit, wie christliche Spiritualität zu umschreiben ist. Gebete am Morgen und Abend und im Gottesdienst bildeten den Rahmen dieser Zeit. Das Klösterchen Hermeskeil ist ein einfacher und einladender Ort mit einem unaufdringlichen Charme!

Rückblick

Veranstaltungen im letzten Sommersemester

Stadtrallye

Eine normale Stadtrallye? Kann ja jeder! Das TLT hat eine Stadtrallye auf die Beine gestellt, die euch Teil einer Geschichte werden lässt, die euch nicht nur die Hauptattraktionen der Stadt zeigt, sondern auch eure Kreativität fordert. Dabei wurden Punkte gesammelt und die beste Gruppe ausgezeichnet. Als Belohnung gab es anschließend ein gemeinsames Abendessen mit Umtrunk. Diese Veranstaltung sollte nicht nur einen Einblick in die Trierer Innenstadt gewähren, Teamwork und Zusammenhalt stärken, sondern auch eine gemeinsame Zeit und eine Ablenkung vom Lernalltag bieten.

Frauenhaus

Gemeinsam mit dem Sozialdienst katholischer Frauen Trier wurde uns bei dieser Veranstaltung zunächst die Geschichte und das Konzept der Einrichtungen erläutert und unsere Fragen beantwortet. Danach wurden wir durch das Gelände geführt, um anschließend gemeinsam mit den Frauen im Café Haltepunkt Pizza zu backen und den Nachmittag ausklingen zu lassen. Gemeinsam haben wir Einblicke in ihre Geschichten und ihren Alltag bekommen und die Organisation und Arbeit in diesen Einrichtungen.

Wie tickt das Referendariat?

Info zu Berufsbildenden Schulen, Referendariat und Vorstellung der verschiedenen Berufsprofile.

OStR Arthur Thömmes, veranwortlich für die Ausbildung der Referendare Kath. Religion BBS in Trier, gab dazu Informationen und eine Referendarin berichtete über ihre Erfahrungen im Referendariat.

Mehr über das Studienseminar